Einzigartige Heilbehandlung ***

Nachhaltig und ohne Medikamente

Die Entdeckung der Zusammenhänge zwischen Veränderungen der Wirbelketten
in Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule und bestimmten Schmerzen und Beschwerden
ermöglicht erstmals ihre Ursachen-orientierte Behandlung.

Nach oben

Einzigartige Heilbehandlung ***

Unser Behandlungsspektrum

Unsere Behandlungsmethode ist außerordentlich vielseitig anwendbar. Das sympathische Nerven-System ist nach neueren wissenschaftlichen Daten an den meisten chronischen (Schmerz-) Erkrankungen ursächlich beteiligt. Wir können pathologische Reaktionen in der Regel am Ort ihrer Entstehung direkt beeinflussen und Heilungshindernisse *** beseitigen.

Eigene Forschungsergebnisse deuten darauf hin, dass viele unerwünschte Vorgänge im Gehirn, die zu mannigfaltigen Beschwerden führen können, durch Vorgänge außerhalb des Gehirns maßgeblich beeinflusst werden. Auch daran ist das sympathische Nerven-System in der Regel ursächlich beteiligt.

Wir haben die Zusammenhänge entdeckt zwischen Veränderungen der Wirbelketten in Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule und bestimmten Schmerzen und Beschwerden, die bisher nicht erfolgreich behandelt werden konnten und deren Intensität mit Medikamenten auch nur vorübergehend gelindert werden konnte.

Unsere schwer betroffenen Patienten beklagen in der Regel nicht nur Schmerzen, sondern auch eine Reihe anderer Beschwerden. Das gilt sowohl für die Anfallsschmerzen einer Migräne als auch für Mischformen mit Spannungskopfschmerzen während der Schmerz-Phasen und dazwischen.

*** „Als Heilung bezeichnet man den biologischen Prozess der Rückbildung einer Erkrankung bzw. einer pathologischen Gewebsveränderung in Richtung des gesunden Ausgangszustands. Der Heilungsvorgang basiert auf körpereigenen Reparaturmechanismen, die durch Maßnahmen eines Therapeuten ermöglicht, unterstützt oder auch beschleunigt werden können.“

(Zitat aus „Deutsche Enzyklopädie“)

Einzigartige Heilbehandlung ***

Überblick

Die Auflistung gibt einen Überblick darüber, was wir alles erfolgreich behandeln können. Krankheitsdauer und bisherige Erfolglosigkeit vorangegangener Behandlungen spielen bei der Prognose in der Regel keine Rolle, das heißt, sie sind nur zusätzliche Herausforderung, aber kein Hinderungsgrund mehr.

Kopf- und Gesichtsschmerzen

  • Auge
  • Hinterkopf
  • Kiefer
  • Scheitel
  • Schläfe
  • Stirn

Andere Schmerzen

  • Beinschmerzen
  • Brustschmerzen
  • Hüftschmerzen
  • Nackenschmerzen
  • Rückenschmerzen
  • Schulter-Armschmerzen
  • Unterbauchschmerzen

Andere Beschwerden

  • Aggressionen
  • Angst
  • Antriebsschwäche
  • Appetitlosigkeit
  • Benommenheit
  • Depressionen
  • Depressive Verstimmung
  • Ein- und Durchschlaf-Störungen
  • Erbrechen
  • Gangunsicherheit
  • Innere Unruhe
  • Kalte Hände und / oder Füße
  • Kloßgefühl im Hals

 

  • Konzentrations-Störungen
  • Lähmungserscheinungen
  • Licht- und Lärmscheu
  • Mattigkeit / Schläfrigkeit
  • Merkstörungen
  • Ohrgeräusche
  • Schweißausbrüche
  • Schwindel
  • Sehstörungen
  • Taubheitsgefühl
  • Übelkeit
  • Wortfindungs-Störungen
  • Menstruations-Beschwerden

*** „Als Heilung bezeichnet man den biologischen Prozess der Rückbildung einer Erkrankung bzw. einer pathologischen Gewebsveränderung in Richtung des gesunden Ausgangszustands. Der Heilungsvorgang basiert auf körpereigenen Reparaturmechanismen, die durch Maßnahmen eines Therapeuten ermöglicht, unterstützt oder auch beschleunigt werden können.“

(Zitat aus „Deutsche Enzyklopädie“)

Einzigartige Heilbehandlung ***

Die einzigartige Heilbehandlung ***

Einzigartig,
da ohne Medikamente und von nachhaltiger Wirksamkeit

Ohne Einsatz Symptom-spezifischer Medikamente wie Nichtsteroidaler Antirheumatika (ASS [Acetylsalicylsäure], Ibuprofen, Paracetamol, Diclofenac u.a.), Opioide (Morphin, Tramadol, Tilidin u.a.), Triptane und Psychopharmaka (Antidepressiva u.a.), deren Wirkung sich auf die vorübergehende Linderung von Schmerzen und Beschwerden erstreckt ohne nachhaltigen Einfluss auf die Fortentwicklung der zugrundeliegenden Erkrankung.

 

 
Sie müssen daher sporadisch oder dauerhaft eingenommen werden mit dem Risiko vorübergehender Nebenwirkungen und dauerhafter Organschäden bei Langzeiteinnahme.

*** „Als Heilung bezeichnet man den biologischen Prozess der Rückbildung einer Erkrankung bzw. einer pathologischen Gewebsveränderung in Richtung des gesunden Ausgangszustands. Der Heilungsvorgang basiert auf körpereigenen Reparaturmechanismen, die durch Maßnahmen eines Therapeuten ermöglicht, unterstützt oder auch beschleunigt werden können.“

(Zitat aus „Deutsche Enzyklopädie“)

Einzigartige Heilbehandlung ***

Warum ist das eingesetzte Lidocain so entscheidend für den Behandlungserfolg?

Lidocain wird als „Lokalanästhetikum“ üblicherweise in der Neuraltherapie oder zur örtlichen Schmerzbekämpfung während Operationen eingesetzt. Die Lähmung von Armen oder Beinen wird dafür gezielt erreicht. Neben der Lähmungsempfindung ist die Gefühllosigkeit ein typisches Wirkungsmerkmal einer erfolgreich betriebenen Schmerzausschaltung durch Lokalanästhetika.

Speziell für unsere Behandlungszwecke haben wir, ganz im Gegensatz zur üblichen Verwendung, die Konzentration von Lidocain verändert und dabei die Moleküldichte so stark gesenkt, dass wir weder Gefühllosigkeit noch irgendwelche Lähmungen erzeugen. Das verblüffende Ergebnis für Patienten ist die spontane Schmerz- und Beschwerdefreiheit ohne irgendwelche Nebenwirkungen.

Lidocain kann sowohl die schmerzleitenden als auch die sympathischen Nerven vorübergehend inaktivieren, das heißt, die (pathologische) Wirksamkeit beider Nervensysteme gleichzeitig blockieren.

Außer dieser Fähigkeit zur Nerven-Blockade verfügt Lidocain nach neuesten wissenschaftlichen Untersuchungen über eine Reihe zusätzlicher Nutzen. Diese können für die teilweise „sensationelle“ Wirkung von Lidocain bei akuten und chronischen Entzündungen sowie für die beschleunigte Heilung *** frischer Verletzungen verantwortlich gemacht werden:

  • Blockierung der Produktion und Ausschüttung von Entzündungseiweißen aus schmerzleitenden Nerven
  • Hemmung der Freisetzung entzündungsauslösender Eiweiße an Zellwänden
  • Mobilisierung von Signaleiweißen (Zytokinen) zur Induktion von Heilungsprozessen ***

Lidocain wirkt in der von uns gewählten speziellen Konzentration und Anwendung den jeweiligen Krankheitsursachen genau entgegen. Dadurch unterscheidet sich unsere Behandlung grundlegend von allen bisher bekannten, nur symptomatisch wirksamen, Methoden zur Schmerz- und Kopfschmerzbehandlung.

*** „Als Heilung bezeichnet man den biologischen Prozess der Rückbildung einer Erkrankung bzw. einer pathologischen Gewebsveränderung in Richtung des gesunden Ausgangszustands. Der Heilungsvorgang basiert auf körpereigenen Reparaturmechanismen, die durch Maßnahmen eines Therapeuten ermöglicht, unterstützt oder auch beschleunigt werden können.“

(Zitat aus „Deutsche Enzyklopädie“)

Einzigartige Heilbehandlung ***

Wirkmechanismen der Behandlung

Fig. 1

Neurogene Entzündungen der oberen Brustwirbelsäule (1) erregen das Rückenmark. Das Rückenmark reagiert mit Muskelverspannungen und Irritation der Nervenknoten des sympathischen Grenzstrangs (2).

Die Erregung wird über die Leitungsbahnen des sympathischen Grenzstrangs zum Ganglion cervicale superius transportiert. Das Ganglion wird davon selbst erregt (3).

Das erregte Ganglion drosselt über seine postganglionären Neurone (vom Ganglion zu den Hirn-Arterien ziehende Nerven) die Blutversorgung im Sehzentrum und erzeugt dadurch Sehstörungen (4).

*** „Als Heilung bezeichnet man den biologischen Prozess der Rückbildung einer Erkrankung bzw. einer pathologischen Gewebsveränderung in Richtung des gesunden Ausgangszustands. Der Heilungsvorgang basiert auf körpereigenen Reparaturmechanismen, die durch Maßnahmen eines Therapeuten ermöglicht, unterstützt oder auch beschleunigt werden können.“

(Zitat aus „Deutsche Enzyklopädie“)

Einzigartige Heilbehandlung ***

Nach der Behandlung

Fig. 2

Einspritzungen von Lidocain in die Entzündungsgebiete von Muskulatur (1) und wirbelsäulennahen Weichteilen der Brustwirbelsäule (Gelenkskaspeln und Bänder) mit gleichzeitiger Umspülung der erregten Grenzstrang-Ganglien (2).

Spontane Normalisierung der Rückenmarkserregung und der Erregung des Ganglion cervicale superius (3) mit gleichzeitiger Beseitigung der Sehstörungen (4).

*** „Als Heilung bezeichnet man den biologischen Prozess der Rückbildung einer Erkrankung bzw. einer pathologischen Gewebsveränderung in Richtung des gesunden Ausgangszustands. Der Heilungsvorgang basiert auf körpereigenen Reparaturmechanismen, die durch Maßnahmen eines Therapeuten ermöglicht, unterstützt oder auch beschleunigt werden können.“

(Zitat aus „Deutsche Enzyklopädie“)

Einzigartige Heilbehandlung ***

Schematische Übersicht

Fig. 3

Die Nervenerregung aus Entzündungsgebieten der oberen Brustwirbelsäule wird von Lidocain vor (1) und hinter dem Rückenmark (2) geblockt.

Fig. 4

Ausbreitung des Lidocain in Muskulatur und am Grenzstrang-Ganglion (im roten Kreis) in kernspintomografischen Aufnahmen (MRT)

*** „Als Heilung bezeichnet man den biologischen Prozess der Rückbildung einer Erkrankung bzw. einer pathologischen Gewebsveränderung in Richtung des gesunden Ausgangszustands. Der Heilungsvorgang basiert auf körpereigenen Reparaturmechanismen, die durch Maßnahmen eines Therapeuten ermöglicht, unterstützt oder auch beschleunigt werden können.“

(Zitat aus „Deutsche Enzyklopädie“)

Überzeugen Sie sich selbst!

Kostenlose Schmerz-Analyse

In der Schmerz-Analyse diagnostizieren wir die Ursachen Ihrer Schmerzen
und beraten Sie ausführlichen zur Behandlungsmethode,
zu Therapie-Erfolgs-Chancen sowie zu Dauer und Kosten.
Ziel ist immer die dauerhafte Schmerz- und Beschwerdefreiheit ohne Medikamente.