Schulter-Arm-Syndrom

Zusammenhänge werden oft nicht erkannt

Heilung *** durch Ursachenbehandlung mit Beseitigung von
Gewebsentzündungen und Nervenreizungen in der Halswirbelsäule.
Gleichzeitig Normalisierung der Stoffwechselverhältnisse
in den Entzündungsgebieten.

Nach oben

Schulter-Arm-Syndrom

Ursache liegt häufig im Genick

Mann mit Schulterschmerzen - Schmerz-Therapie-Zentrum Baden-Baden

Wenig beachtet oder völlig ignoriert: Schulter-Arm-Schmerzen, Durchblutungs-Störungen und Taubheitsgefühle in Armen und Händen haben einen gemeinsamen Ursprung: Genick und Halswirbelsäule.

Wenn das Genick seine Beugefähigkeit verliert, verliert auch die Halswirbelsäule ihre Beugefähigkeit. Schmerzhaft verspannte Nacken- und Schultermuskeln sind erste Warnsignale, denen Dauerschmerzen folgen, die auch Arme und Hände befallen können. Brennende Schmerzen und Taubheitsgefühle zeugen von Durchblutungs-Störungen von Nerven und Gewebe.

Die Folgen sind jahrelanges Leiden, Therapien, die nur kurzfristig lindern, aber nicht wirklich helfen und Medikamentverschreibungen, die keine Heilung *** bringen, solange nicht die Ursachen behandelt werden.

Heilung *** geht nur über Ursachenbehandlung, das heißt über die Beseitigung von Gewebs-Entzündungen aus den Schmerzregionen und die Normalisierung der Stoffwechselverhältnisse in den Entzündungsgebieten. Durch fortlaufende statische und dynamische Optimierung der Körperhaltung bei gleichzeitiger Entlastung werden körpereigene Heilungsmaßnahmen *** in den vormals entzündeten Gebieten eingeleitet.

*** „Als Heilung bezeichnet man den biologischen Prozess der Rückbildung einer Erkrankung bzw. einer pathologischen Gewebsveränderung in Richtung des gesunden Ausgangszustands. Der Heilungsvorgang basiert auf körpereigenen Reparaturmechanismen, die durch Maßnahmen eines Therapeuten ermöglicht, unterstützt oder auch beschleunigt werden können.“

(Zitat aus „Deutsche Enzyklopädie“)

Schulter-Arm-Syndrom

Zusammenhänge

Das (Nacken-) Schulter-Arm-Syndrom gehört nach Migräne und Spannungs-Kopfschmerzen zu den häufigsten Schmerz-Erkrankungen. Es kann isoliert auftreten, wird aber eher im Zusammmenhang mit Kopfschmerzen beklagt. Frauen sind nach unseren Daten häufiger davon betroffen.

Es besteht aus mehreren Symptomen. Dazu gehören Schmerzen im Nacken, in den Schultern und Armen sowie in den Fingern. Außerdem können Gefühlsstörungen in Schultern, Armen oder Fingern auftreten sowie der Verlust der rohen Kraft z.B. beim Greifen. Seltener sind auch Lähmungserscheinungen in Armen und/oder Fingern.

Schulter-Arm-Syndrom

Schulter-Arm-Benervung

Das Schmerz-Therapie-Zentrum Baden-Baden, Klinik für Diagnose und Therapie chronischer Schmerzen und Migräne. Nachhaltig ohne Medikamente und Schmerzmittel!

Die Benervung (Innervation) von Schultern, Armen und Fingern erfolgt aus motorischen (für die Muskelbewegungen zuständigen) und aus sensiblen (für Gefühl und Schmerz zuständigen) Nerven der Halswirbelsäule. Der dritte (C3) und vierte Halsnerv (C4) innerviert dabei die Schulter, der fünfte (C5) die Ober- und Unterarm-Außenseite, der sechste (C6) die Unterarm-Innenseite, den Daumen und den halben Zeigefinger. Der siebte Halsnerv (C7) innerviert die andere Hälfte des Zeigefingers und eine Ringfingerhälfte, der achte Halsnerv (C8) schließlich innerviert die andere Hälfte des Ringfingers und den kleinen Finger.

Auch die obere Brustwirbelsäule ist mit den ersten drei Brustnerven (T1, T2, T3) an der Innervation der Oberarm- und Unterarminnenseiten beteiligt. Weit mehr noch: Die Steuerung der Durchblutung der Arme und Finger erfolgt aus den Nervenknoten des Sympathischen Nervensystems (Grenzstrang-Ganglien) in Höhe des ersten und zweiten Brustwirbels (T1 und T2).

Diese klare Zuordnung ermöglicht bei Schmerzen und Gefühlsstörungen der entsprechenden Region exakte Rückschlüsse auf Hals- und Brustwirbelsäulen-Abschnitte, aus denen die einzelnen Nerven hervorgehen.

Daraus lassen sich wertvolle Hinweise für Diagnose und Therapie der Störungen eines Schulter-Arm-Syndroms ableiten.

Neben der gezielten klinischen Untersuchung vermitteln spezielle Röntgenaufnahmen der Halswirbelsäule sowie der Übergangszone zwischen Hals- und Brustwirbelsäule wichtige Erkenntnisse über Art und Umfang pathologischer Veränderungen einzelner Wirbel und Wirbelketten. Diese können durch Nervenreizung aus neurogenen Entzündungen überlasteter Gewebe die Symptome eines Schulter-Arm-Syndroms auslösen und unterhalten.

Das Schmerz-Therapie-Zentrum Baden-Baden, Klinik für Diagnose und Therapie chronischer Schmerzen und Migräne. Nachhaltig ohne Medikamente und Schmerzmittel!

Schulter-Arm-Syndrom

Röntgenbefunde:
Selten organische Schäden

Das Schmerz-Therapie-Zentrum Baden-Baden, Klinik für Diagnose und Therapie chronischer Schmerzen und Migräne. Nachhaltig ohne Medikamente und Schmerzmittel!

Nach unseren Daten sind für die Auslösung eines Schulter-Arm-Syndroms mit Schmerzen und Gefühlsstörungen oder nur mit Schmerzen in Nacken, Schulter oder Armen in erster Linie Bewegungsverluste und Stellungsfehler einzelner oder mehrerer Wirbel sowie Schäden der Zwischenwirbelscheiben (Bandscheiben) verantwortlich.

Strukturveränderungen an Wirbelknochen oder -knorpeln (Arthrosen) sind von Unfallereignissen abgesehen meist Folge chronischer Fehlhaltungen und Fehlbelastungen. Sie sind an der Entstehung und Unterhaltung eines Schulter-Arm-Syndroms und seiner Symptomatik nicht primär beteiligt.

Krankheitsbestimmend sind in der Regel massive Beugeverluste der oberen Halswirbelsäule (gerade Linie Abb. 1) oder der ganzen HWS (gerade Linie Abb. 2), ebenso Verbiegungen nach hinten (Kyphosen) und zur Seite (Skoliosen) sowie kyphotische und skoliotische Knickungen zwischen beugestarren Abschnitten der HWS, nicht selten mit Wirbelgleiten (Pfeile Abb. 3 und 4).

Schulter-Arm-Syndrom

Neurogene Entzündungen

Neurogene Entzündungen (von schmerzleitenden Nerven ausgelöste Entzündungen) entstehen in der Regel im gelenksnahen Weichteilgewebe und in der Muskulatur. Ursache sind die akute, andauernde oder wiederkehrende Überlastung durch chronische Fehlhaltung, Fehldrehung, Verbiegung oder Knickung von Wirbeln oder ganzer Wirbelketten und Gelenken.

Besonders und zugleich am häufigsten betroffen sind dabei Genick, Hals- und Brustwirbelsäule.

Das Schmerz-Therapie-Zentrum Baden-Baden, Klinik für Diagnose und Therapie chronischer Schmerzen und Migräne. Nachhaltig ohne Medikamente und Schmerzmittel!
Das Schmerz-Therapie-Zentrum Baden-Baden, Klinik für Diagnose und Therapie chronischer Schmerzen und Migräne. Nachhaltig ohne Medikamente und Schmerzmittel!

Zunehmende Muskelschwäche im Alter bei gleichzeitig mangelnder Bewegung oder Übergewicht können ebenfalls verantwortlich sein für die Entstehung neurogener Entzündungen.

Bagatellunfälle bei Spiel und Sport oder freizeitsportlichen Aktivitäten bei fehlender körperlicher Fitness können auch die Entwicklung neurogener Entzündungen fördern.

Schulter-Arm-Syndrom

Entzündungseiweiße

Dabei werden aus Nervenfaserenden schmerzleitender Nerven große Mengen schmerzhafter Entzündungs-Eiweiße (darunter Calcitonin Generelated Peptide und Substanz P) in das umliegende Weichteilgewebe gepresst und damit eine Entzündungskaskade ausgelöst, an der auch Prostaglandine (Entzündungen und Schmerzen auslösende Gewebshormone) beteiligt sind.

Sie sind das Ziel der schmerzstillenden Medikamente vom Typ der Prostaglandin-Synthese-Hemmer (Acetylsalicylsäure, Paracetamol, Ibuprofen, Novalgin), vielleicht besser bekannt als nicht-steriodale Anti-Rheumatika (NSAR-Präparate).

Die Entzündungen führen zu Stoffwechselveränderungen, u.a. zu überschießender Bildung aggressiver Sauerstoff-Radikale. Dadurch kann sich ein anfangs kleines Entzündungsgebiet stark vergrößern und durch Reizung weiterer Nerven die Entstehung eines Schulter-Arm-Syndroms begründen.

Begleiterscheinungen sind Muskelverspannungen, ziehend, drückend oder manchmal auch brennender Schmerz mit Missempfindungen und Taubheitsgefühlen sowie Durchblutungsstörungen.

Überzeugen Sie sich selbst!

Kostenlose Schmerz-
und Beschwerden-Analyse

In der Schmerz-Analyse diagnostizieren wir die Ursachen Ihrer Schmerzen
und beraten Sie ausführlich zur Behandlungsmethode,
zu Ihren Heilungs-Chancen sowie zu Dauer und Kosten.
Ziel ist immer die dauerhafte Schmerz- und Beschwerdefreiheit ohne Medikamente.

Schauen Sie doch mal rein
und lassen Sie sich von uns beraten